News


Bleiben Sie hinsichtlich unseren Aktivitäten und Projekten auf dem Laufenden:

Nick braucht Hilfe

 

Wir können nur erahnen, welchen Schmerzen Nick in den letzten Jahren als Kettenhund ausgesetzt war. Ob er für den Job als Wachhund nicht mehr gebraucht wurde, weil er vielleicht aus Schmerzen nicht mer gebellt hat, oder sich von seinem Platz loseisen konnte, wissen wir nicht. Auf jeden Fall lag er vor ein paar Tagen plötzlich mit der Kette und einem Rest Sisalschnur um den Hals auf den Strassen von Ihtiman. Sein Hinterlauf musste auch lange Zeit angebunden gewesen sein, es fanden sich auch da Reste von Sisal. Das Anbinden hat das Gewebe im rechten Hinterlauf stark beschädigt und die Geschwulst von 1,6 kg wurde bereits operativ entfernt. Mitte Dezember muss Nick nochmals unters Messer, da auch die Pfote von defektem Gewebe deformiert ist. Wir sind erschüttert, in welchem Zustand Nina & Nuriye den Vierbeiner aufgegriffen haben, aber nun ist der Rüde in Sicherheit und erhält Fürsorge, das ist die Hauptsache. Nick wurde bereits gegen innere und äussere Parasiten behandelt, nebst der OP muss er bald auch kastriert und gemipft werden. Um finanzielle Unterstützung für die 2. OP wären wir sehr froh.

 

9.12.2019



Weihnachtsgeschenke von Fortuna

 

Schenken Sie Ihren tierlieben Verwandten & Freunden ein persönliches und sinnvolles Geschenk zum diesjährigen Fest der Liebe. Ob Patenschaft für einen Vierbeiner, Zuwendung für einen konkreten Hund oder alle in einem Shelter, vieles ist möglich und schenkt den Tieren Freude.

 

Mehr Infos zu möglichen Geschenken sowie dem Bestellablauf unter Shop. Vielen Dank!

 

4.12.2019



Glückliches Bambi

 

Die junge Hündin sprang unserer Freundin aus Rasnik wie ein flinkes Reh vors Auto, als sie wohl vor etwas oder jemandem davon rannte. Als Evelin dann anhielt, versteckte sich Bambi erst im nahegelegenen Gebüsch. Kaum rief sie die Kleine, kam die junge Hündin sofort angerannt und sprang ins Auto. Dort fing sie gierig an zu fressen, Bambi war halb verhungert, sowie voller Flöhe & Zecken. Die junge Hündin dachte nicht mehr daran, aus dem Auto auszusteigen. Ja und so lebt Bambi nun seit kurzem bei unseren Freunden in Rasnik und wird bestens (medizinisch) versorgt - und findet bestimmt bald ein Zuhause.

 

2.12.2019



Sachspenden für den Winter

 

Die Ware befindet sich inzwischen in Bulgarien. Hier ein paar Impressionen, wie Ihre Sachspenden von unseren Fellnasen in Not geschätzt werden - so lässt sich der Winter ein bisschen behaglicher aushalten. Alle Schlafplätze zu fotografieren würde den Rahmen sprengen und einige Decken, Matten & Co. behalten unsere Bulgarischen Partner auch als Reserve.

 

24.11.2019

 

Die Resonanz auf unseren Sachspendenaufruf ist gross. Wir danken allen Tierfreunden, die uns Pakete geschickt oder Ware persönlich vorbei gebracht haben. Die Decken, Kissen & Co. werden den bulgarischen Fellnasen den kommenden Winter erträglicher machen. Wir freuen uns natürlich auch weiterhin über Sachen, denn wir schicken fortlaufend Hilfspakete für unsere Schützlinge an unsere lokalen Partner.

 

25.10.2019

 

Wenn Sie alte Decken, Handtücher, Bettbezüge usw. besitzen, übernehmen wir diese sehr gerne - bevor die Sachen im Abfall oder in der Altkleidersammlung landen. Alle unsere lokalen Partner bereiten die Unterkünfte der Hunde auf den Winter vor und deshalb werden solche Sachspenden dringend benötigt. Die Fellnasen leben entweder in überdachten Gehegen im Freien (Velingrad) oder in ungeheizten Räumen (Ihtiman und Rasnik) und ein anständiger Schlafplatz ist die einzige Annehmlichkeit, die sie haben. Für das Abholen oder Senden von Ware wenden Sie sich bitte an das zuständige Teammitglied: bernadette.will@bluewin.ch.

 

4.10.2019



Regelmässige Futtersendungen

 

In den letzten Wochen konnten wir mehrmals Futter an unsere Schützlinge schicken. Danke an alle Futterspender und ein besonders Merci an Qualipet. Die rund 300 Fellnasen, die wir in Bulgarien unterstützen, fressen so einiges. Deshalb ist genügend Futter für alle ein ständiges, wiederkehrendes Thema. Wir sind dankbar um Futterspenden, es ist aber auch sehr hilfreich, wenn Sie via Paws Hope online Futter für eines unserer Projekte kaufen. Sobald eine Palette voll ist, liefert der Futterproduzent bei Sofia das Futter in das entsprechende Shelter. So fallen für uns keine Transportkosten an.

 

21.11.2019



Hilfe für Freya

 

Freya geht’s sichtlich gut. Damit sie keine anderen Hunde anstecken kann, wird sie vorerst noch separat gehalten und scheint dem Schlafzimmer als Quarantäne-Raum nicht abgeneigt zu sein. Bei Evelin & Kristian leben einige Hunde im Haus, v.a. Welpen / Junghunde, Vierbeiner mit Handicap oder kranke Fellnasen.

 

14.11.2019

 

Die kleine Freya durfte nach sechs Tagen die Klinik in Sofia verlassen. Die Hündin hat erfolgreich gegen den inzwischen sehr hartnäckigen & mutierten Parvovirus gekämpft und gesiegt - obwohl sie geimpft war. Es ist auch den Tierärzten unerklärlich, wie Freya

trotzdem krank werden konnte. Nun wird die junge Hündin von unseren Partnern in Rasnik aufgepäppelt. 

 

Das Guthaben auf unserem Konto schwindet bei mehreren Projekten leider schnell. Wir sind auf Ihre Spenden angewiesen, damit wir auch weiterhin Tieren in Not helfen können. Die Zahl der Notfälle bricht nicht ab und generell müssen die Vierbeiner medizinisch versorgt werden.

 

1.11.2019



Bezug der Station in Ihtiman

 

Endlich ist es soweit: Die letzten Hunde sind aus dem Provisorium, der ehemaligen Kaninchenfarm, in die neue Station von Nina & Nuriye umgezogen. Diese ist noch nicht ganz fertig, aber für die Hunde gibt’s im Inneren der Halle mehrere Abteile (z.B. für Hündinnen mit Welpen) sowie einen grossen Gemeinschaftsbereich, in dem die meisten Fellnasen leben, und von welchem aus die Hunde einen freien Zugang zum Aussenbereich haben (wird u.a. noch mehr begrünt). Die beiden möchten für ihre Schützlinge eine andere Auffangstation als herkömmliche betreiben, wo die Hunde meist separiert in Zwingern gehalten werden. In Ihtiman sollen grundsätzlich alle Hunde miteinander sozialisieren und sich frei bewegen können. Wir finden, dass die Fellnasen recht entspannt aussehen und sind froh, dass sie nun alle das schreckliche Provisorium verlassen konnten.

 

12.11.2019



Welpenflut auf dem Balkan

 

Im Moment finden unsere bulgarischen Freunde wieder überall ausgesetzte Welpen oder erleben vor der Haustüre "Überraschungen"  wie diese. Nicht nur Kastrationen von Streunern sind wichtig, sondern auch jene von Halter-Tieren. Leider fehlt bei den meisten Einheimischen bisher die Einsicht und es ist für sie einfacher, ungewollte Welpen einfach auszusetzen. Das wird auch in Zukunft noch viel Aufklärungs- und Tierschutzarbeit bedeuten. 

 

6.11.2019



Cody - the dog days are over

 

Wir haben uns heute den Film im Sputnik in Liestal angesehen und Regisseur Martin Skalsky sowie Hauptdarsteller Cody getroffen. Der Dokumentarfilm ist sehr bewegend und für Tierfreunde ein Must. Cody - the dog days are over zeigt nicht nur die Geschichte des ehemaligen rumänischen Streuners Cody sowie die Lage in Rumänien, sondern geht auch generelle Themen wie die Empathiefähigkeit von Tieren und die Haltung von Nutztieren an. Sehr zu empfehlen! Weitere Daten & Orte sind auf der Cody-Seite zu finden.

 

Im benachbarten Bulgarien, wo wir Aktivisten und Projekte unterstützen, gibt es zwar keine Tötungsstationen wie in Rumänien mehr, aber die Situation der Streuner und Hunde in staatlichen Tierheimen ist dieselbe (ganz zu Schweigen von den vielen Kettenhunden). Die Tiere kämpfen täglich ums Überleben und sind nicht sicher vor Attacken und Misshandlungen. Nur Hunde, die von lokalen Tierschützern - wie z.B unseren bulgarischen Partnern - aufgenommen werden, haben eine reelle Chance auf eine Zukunft; bestenfalls werden sie adoptiert. Für alle anderen Tiere ist es deshalb wichtig, dass ihre dortigen Lebensumstände verbessert und die medizinische Versorgung garantiert werden - nebst dem breitflächigen Kastrieren von Hunden.

 

4.11.2019



Kein Tierschutz ohne Kastrationen

 

Deshalb sind Kastrationen von Hunden so wichtig: Beauty und Karam sind zwar zwei putzige Welpen, aber haben nicht wirklich eine rosige Zukunft vor sich - ausser sie werden von lieben Menschen adoptiert. Die Mutter der Welpen, eine Strassenhündin in Ihtiman, welche letztes Jahr 11 Welpen geboren hat, wurde wieder trächtig. Da das Muttertier vor Menschen Angst hat konnte es bisher noch nicht eingefangen und kastriert werden. Die Tatsache, dass sie wieder einen Wurf bekam - nur Beauty und Karam haben überlebt - bestätigt, dass unbedingt ein Weg gefunden werden muss, um die Hündin aus Tierliebe baldmöglichst zu kastrieren.

 

22.09.2019



Fortuna für Ares

 

Der kleine Ares hat das Glück auf seiner Seite: Wohl auf der Strasse geboren und von Geburt an benachteiligt, kam er vor kurzem in die Obhut unserer bulgarischen Kolleginnen. In der Klinik in Sofia wollte man den Welpen, der nicht laufen konnte und nur die Hinterbeine nachzog, einschläfern. Dies liessen Nina & Nuriye zum Glück aber nicht zu und besuchten mit Ares ein paar Tage später ihren Tierarzt. Dieser sah die Chance, dass der Kleine mit der richtigen Medikation geheilt werden könnte. Und es geschah ein kleines Wunder: Ares begann die Hinterläufe zu bewegen und kann laufen, manchmal noch etwas wackelig, aber generell aufgeweckt.

 

20.09.2019



Projekt in Ihtiman

 

Wir konnten wieder einige grosszügige Spenden für das Projekt in Ihtiman weiterleiten, Dankeschön! In der zukünftigen Auffangstation geht es in kleinen Hundeschritten voran: Immerhin ist die Halle nun mit Wasser und Strom ausgestattet und die Zäune für die Aussengehege sind fertig. Nun müssen aber innen noch mehrere Abteile für die Hunde gebaut und ein Teil des Daches saniert werden. Der Bürgermeister von Ihtiman möchte die Renovation des Daches finanzieren, aber für die Fertigstellung im Inneren der Halle werden weiterhin dringend Spenden benötigt. Bitte lassen Sie die Fellnasen nicht im Stich. Es leben schon wenige Hunde in der neuen Station, aber die restlichen rund 45 Tiere können erst einziehen, wenn alles fertig ist.

 

14.09.2019



Flohmi-Start nach Sommerpause

 

Gestern Abend wieder mit den Flohmärkten in der Markthalle in Basel los. Wir waren natürlich dabei und haben von den Betreibern freundlicherweise einen 2. Stand gratis zur Verfügung gestellt bekommen, sodass wir uns schön ausbreiten konnten. Wir können für unsere Projekte wieder Einnahmen von ein paar Hundert Franken verbuchen.

 

8.09.2019



Kooperation mit Paws Hope

 

Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Food Store Paws Hope eine Kooperation eingehen konnten. So können Unterstützer unserer Projekte ganz bequem online Futter für die Tiere in Ihtiman, Rasnik oder Velingrad spenden. Sobald eine Palette voll ist, liefert der Futterproduzent Vendy aus Sofia diese dem entsprechenden Shelter. Zur Auswahl stehen sowohl Hunde- als auch Katzenfutter in Säcken zu 10kg und 20kg (9.50€ - 29€). Paws Hope arbeitet wie wir absolut transparent und wir werden natürlich berichten, wenn unsere bulgarischen Partner eine Lieferung erhalten.

 

Am besten bestellen Sie gleich einen Futtersack für unsere Schützlinge - alle Infos finden Sie in der Rubrik Geld- und Sachspenden. Herzlichen Dank im Namen der Fellnasen!


31.08.2019



Kastrationsprogramm Region Velingrad

 

Endlich ist es soweit: Unsere erste grössere Kastrationsaktion in Kooperation mit Animal Welfare Bulgaria findet vom 28.-30.08.2019 statt. In der Bergregion rund um Velingrad sollten drei lokale Tierärzte an drei Tagen so viele Strassenhunde und -Katzen wie möglich kastierern. Nach einer Nacht in der Praxis werden die Tiere wieder in ihre jeweiligen Reviere zurück gebracht. Den Tierärzten stehen insgesamt 1’600 Euro zur Verfügung - was dank unseren treuen Unterstützern möglich ist. Am Donnerstagnachmittag dann die unglaubliche Meldung von Eleonora: Die Gemeinde Velingrad hat einen Tipp erhalten (wohl von einem ignoranten Einheimischen) und unsere Kastrationsaktion musste jäh abgebrochen werden. Die Tierärzte und der Hundefänger wurden unter Drohungen davon abgehalten, weiter zu arbeiten und werden eine saftige Busse erhalten. Die Tiere gehörten der Gemeinde Velingrad, die Aktion sei illegal, und deshalb dürften wir keine Tiere kastriert! Das ist eine unglaubliche Farce, denn die Gemeinde macht überhaupt nichts für die Streuner. Sie unterstützt weder den kommunalen Shelter in Velingrad, noch führt sie Kastrationsprogramme durch. Eleonora musste die Vierbeiner und die Tierärzte in der Praxis einschliessen, damit die Tiere auf dem OP-Tisch wenigstern fertig operiert werden konnten... Es konnten gestern und heute immerhin 32 Tiere kastriert werden und allen Involvierten ist bewusst, dass die nächste Aktion absolut geheim ablaufen muss. Sonst wird sie wieder unter fadenscheinigen Gründen verhindert. Denn die Aktion war selbstverständlich angemeldet und von der Gemeinde Velingrad bewilligt worden, aber anscheinend ist diese kein verlässlicher Partner.

 

28.08.2019

 

Unsere erste Kastrationsaktion verzögert sich leider. Geplant war, Ende Mai / Anfang Juni mit den ersten Kastrationen von rund 35-45 Streunern zu beginnen, aber die federführende bulgarische Tierärztin hatte sich Anfang des Jahres leider einen Arm gebrochen und die Heilung geht nur schlecht voran. Wir rechnen nun für den Start des Programms mit Juli oder August. Wir haben bereits über 1'000 Euro dafür parat und zudem von zwei hiesigen Tierärzten wertvolle medizinische Sachspenden erhalten, damit ev. noch mehr Tiere kastriert werden können. Nun, die zeitliche Verzögerung gibt uns Zeit, für die Aktion noch mehr Spendengelder zu generieren.

 

10.06.2019

 

Wir danken der Kleintierpraxis am Park in Bad. Rheinfelden sowie der Kleintierpraxis Reinle & Grundmann in Weil ganz herzlich für ihre grosszügigen Sachspenden für das Kastrationsprogramm. Dadurch fallen den Tierärzten in Bulgarien weniger Kosten an und sie können noch mehr Tiere kastrieren. Die Ware ist unterwegs zu den dortigen Tierärzten.

 

5.05.2019

 

Kastrationen von Strassentieren verhindern zukünftiges Tierelend und sind eine humane Massnahmen für nachhaltigen Tierschutz. Deshalb starten und finanzieren wir in Kooperation mit unserer Partnerorganisation Animal Welfare Bulgaria ein Kastrationsprogramm in der Region Velingrad. Velingrad und umliegende Orte liegen in den Bergen Bulgariens und da ist das Tierelend besonders gross. Der Staat führt hier keine Kastrationsprogramme durch, wie z.B. in der Stadt Plovdiv, und deshalb gibt es hier besonders viele Streuner. Um den Teufelskreis von ungewollten Welpen zu durchbrechen, werden wir Ende Mai mit den ersten Kastrationen von 30-40 Hunden starten. Eingefangen werden die Hunde von professionellen Hundefängern aus Plovdiv (Betäubungspfeile) und 3 gute Tierärzte aus Velingrad führen die Kastrationen durch. Nach einer Nacht bei den Tierärzten werden die Hunde dann wieder in ihren jeweiligen Revieren ausgesetzt. Updates werden folgen!

 

20.03.2019



Ricky und seine "Baustellen"

 

Der Rüde wurde er diese Woche erneut beim Tierarzt vorstellig, der Rickys operierten rechten Vorderlauf sowie den Hinterlauf geröngt und sich genauer angesehen hat. Von der 1. OP im Voderlauf muss die Metallplatte operativ entfernt werden. Der Hinterlauf muss zu unserem Erstaunen nicht operiert werden - Ricky zieht ihn immer wieder hoch, wenn er schnell läuft oder rennt. Laut Tierarzt ist die Verletzung schon sehr alt und man kann da nichts mehr machen; eine Sehne ist gerissen und er hat ein leicht verschobenes Gelenk. Ricky soll aber keine Schmerzen haben und sich daran gewöhnt haben; die Einschränkungen müssen von einem Unfall vor einigen Jahren stammen.

 

14.08.2019

 

Der liebe Rüde blüht an seinem Pflegeplatz bei My Foster Family, unserem neuen Partner, richtig auf. Er wird das erste Mal in seinem Leben Fürsorge und Zuneigung erfahren. Wir hoffen für Ricky sehr, dass er nach der OP am Hinterlauf adoptiert wird, denn er hat es mehr als verdient.

 

12.06.2019

 

Ricky durfte gestern die Reha / Klinik verlassen. Wir sind überglücklich, dass der liebe Rüde nicht in das staatliche Tierheim nach Velingrad zurückkehren musste, sondern gestern an einen schönen bulgarischen Pflegeplatz reisen durfte! Evelin & Kristian kümmern sich um rund 30 Hunde und die Fellnasen werden zu unserer Freude westlich gehalten: sie dürfen ins Wohnhaus, können sich im Garten frei bewegen und die zwei Tierschützer gehen mit den Hunden regelmässig laufen. Hier kann Ricky nun erst mal ankommen, bevor er am rechten Hinterlauf leider auch noch operiert werden muss. Wir freuen uns sehr für Ricky, dass seine Zukunft gesichert ist, sowie auf die neue Kooperation mit My Foster Family.

 

2.06.2019

 

Es ist fantastisch, dank Spendeneingängen von Ale, Annette & Günther, Christine und Susanne können wir die OP finanzieren und haben deshalb umgehend einen Termin vereinbart. Ricky wurde bereits heute Nachmittag operiert und es ging alles gut. Der liebe Rüde verbringt nun 4 Wochen Reha in der Klinik (dank den Spenden auch gesichert) und was ihm zum perfekten Glück dann noch fehlt, ist ein richtiges Zuhause. Er hätte es so verdient, nicht wieder in den Horror-Shelter Velingrad zurückkehren zu müssen.

 

22.04.2019

 

Der ca. 4-5 Jahre alte Rüde hatte in seinem bisherigen Leben kein Glück. Er schlug sich als Streuner auf den Strassen Velingrads durch, bis er im staatlichen Horror-Shelter gelandet ist. In seiner Zeit auf der Strasse muss Ricky vor ca. 2,3 Jahren von einem Auto angefahren worden sein und dabei wurde vermutlich das rechte Vorderbein gebrochen. Das Bein verheilte im Laufe der Zeit zwar, aber nicht richtig: Ricky kann kaum laufen und muss permanente Schmerzen haben. Der liebe Rüde muss deshalb unbedingt nochmals operiert werden, sein rechtes Vorderbein muss gebrochen und ein Implantat zur Stabilisierung eingesetzt werden. Ricky soll so bald wie möglich operiert werden und der Eingriff kostet 620 Euro. Dank Spendeneingängen von Annemarie & Ruedi, Beatrice & Gerold, Peter und Margrit - dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön - haben wir bereits 400 Euro beisammen.

 

16.04.2019



Danke Qualipet!

 

Wir konnten in zwei Qualipet Filialen wieder sehr grosszügige Futterspenden für unsere Schützlinge abholen. Daas ist wunderbar und so gehen wieder zahlreiche Hilfspakete nach Bulgarien.

 

12.08.2019

 

Wir danken Qualipet von Herzen: Wir durften in vier Filialen Hunde- und Katzenfutter (teils frisch abgelaufen) sowie neue Hundebetten und Zubehör abholen; und dies in äusserst grosszügigen Mengen. Qualipets Slogan lautet „Aus Liebe zum Tier“ und wir wissen nun, dass das Unternehmen auch ein Herz für Tiere in Not besitzt. Unsere bulgarischen Fellnasen werden sich sehr über die Ware freuen.


9.07.2019



Happy End für Axel

 

Der Rüde wurde als Haushund angeschafft, aber wohl schnell „zu anstrengend“. Anstatt mit dem jungen Hund zu arbeiten, ihn auszulasten, wurde er geschlagen und schliesslich ausgesetzt. Durch die Misshandlungen muss Axel ein Auge verloren haben. Er landete dann im schrecklichen lokalen Tierheim, wo er in einem dunklen & dreckigen Zwinger vor sich hin vegetierte. Unsere grossherzigen Tierschutzfreunde in Rasnik gehen regelmässig ins lokale Tierheim, um Notfälle und Hunde mit Handicap heraus zu nehmen. Die Tiere würden dort nämlich sonst nur einen langsamen und qualvollen Tod erleiden. Das war Axels Glück - Evelin & Kristian entdeckten ihn sogleich und nahmen ihn zu sich. Axel wird noch am Auge operiert und darf dann bei unseren Freunden für immer bleiben - was für ein Happy End.

 

29.07.2019



Vanilla geht's besser

 

Vanilla geht's sichtlich besser, am Wochenende hat sie bereits einen Ausflug mit unseren Tierschutzfreunden genossen. Wir sind froh, ist die Hübsche über dem Berg.

 

23.07.2019

 

Als wir letzten Sonntag bei Nina und Nuriye in Ihtiman ankamen, waren die zwei sehr aufgeregt. Sie mussten vor unserem Eintreffen mit ihrem Schützling Vanilla notfallmässig in die Tierklinik nach Sofia fahren. Die Fellnase hatte viel Blut im Stuhl, war apathisch, und unsere Tierschutzfreunde waren sehr beunruhigt. Die Röntgenaufnahme zeigte, dass Vanilla nicht wie vermutet einen Gegenstand verschluckt hatte, sondern der Bluttest war positiv auf Giardien. Vanilla blieb über Nacht in der Klinik und durfte gestern Abend glücklicherweise wieder (mit einigen Medis) nach Hause geholt werden. Gute Besserung, Vanilla.


Mit allen Hunden, für die wir ein Zuhause suchen, werden übrigens Bluttests durchgeführt, um in Bulgarien gängige Krankheiten auszuschliessen oder die Tiere frühzeitig behandeln zu können.

 

16.07.2019



Ein Leben an der Kette

 

Am Sonntag haben wir gleich hinter der neuen Station in Ihtiman diese drei armen Kreaturen entdeckt. Sie verbringen ihr Leben an diesen kurzen Ketten, haben einen zu kleinen Unterschlupf vor Hitze & Regen (passen gar nicht rein) und werden vom Besitzer ab und zu mit altem Brot gefüttert. Es bricht einem das Herz, wenn man weiss, wie so 90% der Hunde auf dem Land gehalten werden. Sie werden als billige Alarmanlagen angeschafft, Bedürfnisse und Empfindungen werden ihnen keine zugesprochen - sie haben lediglich dem Menschen zu dienen. Die Tiere vegetieren erbärmlich vor sich hin. Diese drei Fellnasen aber haben Glück, dass sie entdeckt wurden. Wir lassen für sie grössere, wetterfeste Hütten und längere Ketten besorgen und sie werden von unseren Tierschutzfreunden regelmässig gefüttert.
Längerfristig braucht es die breite Aufklärung der Bevölkerung, damit sich die Haltung und somit die Bedingungen der Tiere auf dem Land positiv verändern.

 

15.07.2019



Bulgarien 12.-14. Juli 2019

 

Auch diesmal haben wir intensive, aber auch schöne Tage in Bulgarien verbracht. Wir konnten unsere neuen Kooperationspartner Evelin & Kristian von My Foster Family in Pernik persönlich kennenlernen und durften freundlicherweise bei diesen übernachten. Wir haben Eleonora und die Hunde in Velingrad besucht und sind mit den Vierbeinern spazieren gegangen; ausserdem haben wir bei Nina und Nuriye in der zukünftigen Station in Ihtiman vorbeigeschaut. Unsere Tierschutzfreunde vor Ort vollbringen aufopferungsvolle Arbeit und wir sind überzeugt, die richtigen Menschen zu unterstützen. Diese sind wie wir mit Herzblut bei der Sache und es geht stets nur um das Wohl der Tiere. Gemeinsam können wir etwas bewegen, auch wenn es angesichts des Hundeelends auf dem Balkan nur "ein Tropfen auf den heissen Stein" ist. Aber jedes Hundeleben zählt und für uns hört Tierschutz bekanntlich nicht an der Grenze auf.

 

14.07.2019



Charity Aktion Sunny's Handmade

 

Wir haben den richtigen Namen für unsere Organisation gewählt und so werden wir von Fortuna, dem Glück, begleitet und immer wieder von tollen Menschen unterstützt. Wir sind glücklich, dass uns Sunny's Handmade für seine diesjährige Charity-Aktion gewählt hat; dadurch  können wir CHF 450 verbuchen. Dies ist fantastisch, denn nun steht den Zäunen inklusive Aussengehege im Shelter Velingrad nichts mehr im Wege. 

 

Sunny's Handmade stellt wunderschöne Schilder und Produkte aus Holz her, von Hand und mit viel Liebe gefertigt.

 

6.07.2019



Bulgarische Happy Ends


Es erfreut uns sehr und wir denken, dass es ein Schritt in die richtige Richtung ist: Bulgaren adoptieren inzwischen immer wieder einen Hund aus einem lokalen Tierheim, das wir unterstützen, oder von unseren Tierschutzfreunden. Es sind nach wie vor Ausnahmen, aber sie ermutigen uns, unsere Freizeit und Energie weiterhin mit vollem Elan in unsere Projekte zu stecken. Denn nichts wäre schlimmer als Stillstand. Die Einstellung der breiten Bevölkerung muss sich noch ändern, was die Haltung, medizinische Versorgungen & Kastrationen sowie die Aufnahme eines Tieres betreffen. Die meisten Einheimischen kaufen sich als Statussymbol einen Rassehund eines Züchters, oder legen einen Wachhund in Ketten, und die Strassen- und Tierheimhunde werden weder beachtet noch unterstützt. Umso schöner ist es, dass nun eben immer wieder Bulgaren einem Tier in Not eine 2. Chance geben, so wie im Monat Juni dies für April, Belcho, Leo, Miso, Max, Monet, Maja und Rina möglich wurde.

 

29.06.2019



Ständige Not: genügend Futter

 

Ihre Futterspenden und Zuwendungen für Futter kommen an. Die grösste und permanente Herausforderung besteht darin, alle Vierbeiner satt zu bekommen. Wir sind auf Ihre Hilfe angewiesen, damit unsere lieben Schützlinge wenigstens nicht hungern, wenn sie sonst schon viel entbehren müssen. My Foster Family betreut ca. 30 Hunde, Love for 4 Paws ca. 50 und Animal Welfare Bulgaria in Velingrad rund 100 Hunde.

 

18.06.2019



Verbreitete Demodikose

 

Unseren beiden Demodikose-Welpen geht’s dank der kompetenten Behandlung und liebevollen Pflege von Evelin & Kristian schon bedeutend besser. Die beiden Welpen sind inzwischen richtig aufgeweckt und beginnen, die schönen Seiten des Hundelebens zu entdecken. Unsere Tierschutzfreunde haben einen weiteren, kranken Welpen gefunden und aufgenommen.

 

8.06.2019

 

Diese armen Mäuse haben in einem dreckigen Verschlag gelebt, bis sie unsere neuen bulgarischen Tierschutzfreunde gefunden haben. Sie nahmen die Welpen mit und diese müssen auf die Hautkrankheit Demodikose behandelt werden. Dank äusserst grosszügigen Spendeneingängen von Kirwan, Alfred sowie einer Person, die anonym bleiben möchte, können wir diese und andere Notfälle problemlos behandeln lassen. Herzlichen Dank im Namen der Fellnasen!

 

Die medizinische Versorgung von Tieren in Not liegt uns, nebst Fütterungen und Kastrationen von Hunden, sehr am Herzen.

 

31.05.2019



Verbesserungen im Shelter Velingrad

 

Wunderbare News: Auf Druck von unserer lokalen Tierschutzfreundin Eleonora hat der Betreiber des staatlichen Tierheims 26 neue Zwinger gebaut. Letztes Wochenende haben Eleonora & Team die Zwinger fertig ausgebaut und in einem nächsten Schritt bekommen die Tiere noch richtige Schlafplätze. Durch die neuen Zwinger konnten sämtliche Hunde von der bisherigen Kettenhaltung befreit werden (alle bis auf drei grosse, die leider überhaupt nicht sozialveträglich sind). Aber auch einzelne Hunde aus den überfüllten alten Gehegen konnten in die neuen Zwinger umziehen. Immerhin haben die Tiere nun einen trockenen & sicheren Unterstand und das Gute ist, dass Eleonoras Team an den Wochenenden mit Hunden spazieren geht, damit sich die Fellnasen ab und zu etwas bewegen können. Mehr zum Projekt finden Sie hier.

 

29.05.2019



Happy End für Izie

 

Wir sind überglücklich, dass Izie einen neuen Platz gefunden hat und ihr das Tierheim in Mulhouse erspart bleibt. Unser Post auf Facebook wurde fleissig geteilt & gestreut und es ist fantastisch, dass wir Izie somit helfen konnten und sie ein neues Zuhause fand. Alles Gute Izie!

 

27.05.2019

 

Die 6-jährige Hündin wird am Montag in das schreckliche Tierheim in Mulhouse (Elsass bei Basel) abgeschoben, falls kein Wunder passiert. Wir möchten dies natürlich verhindern und helfen in solchen Notfällen auf Anfrage gerne.

Das Paar, welches Izie seit Welpe an hat, trennt sich und keiner der beiden kann / möchte Izie behalten. Die Hündin wurde vom Mann die Treppe hinunter geworfen und brach sich ein Bein; operiert wurde Izie inzwischen. Izie ist lieb, freundlich und mag ausgedehnte Spaziergänge. Izie versteht sich auch mit Katzen & Kindern. Für mehr Infos bitte uns kontaktieren.

 

24.05.2019



Flohmarkt-Tag in Basel

 

Das heutige Highlight unseres Flohmi-Tages in der Markthalle in Basel war der Besuch von Hugo, jetzt Struppi, und seinem neuen Herrchen! Die zwei sind einfach happy und tun sich gegenseitig gut. Hugo wurde von seinen ersten Adoptanten zurück gegeben; diese hatten ihre Lebenssituation offensichtlich falsch eingeschätzt. Dies zeigt einmal mehr, dass ein Hund keine Probleme löst und auch nicht aus reinem Egoismus angeschafft werden darf. Nun, für Hugo schlussendlich Glück im Unglück, denn er konnte erst in die Schweiz reisen und hat nun einen super Lebensplatz.


Wir konnten am heutigen Flohmi immerhin für die Fellnasen in Not rund CHF 460 einnehmen.

 

26.05.2019



Willkommene Futterspenden

 

Unsere bulgarischen Schützlinge sind dankbar um Ihre Futterspenden! Sobald wir einiges an Ware beisammen haben, senden wir den Hunden Pakete. Trocken- und Nassfutter für Welpen und erwachsene Vierbeiner (kann auch frisch abgelaufen sein), sowie natürlich auch Decken, Betten und Näpfe sind stets heiss begehrte Ware, damit die Hunde anständig versorgt werden können. An dieser Stelle möchten wir allen Tierfreunden danken, die uns bisher so viele tolle Dinge geschenkt haben.


Fürs Senden oder Abholen von Sachspenden jeglicher Art wenden Sie sich bitte an unser Team-Mitglied Bernadette Will: bernadette.will@bluewin.ch. Danke!

 

21.05.2019



Neue Parvo-Welpen

 

Die sechs Mäuse sind über dem Berg und stabil. Das macht uns sehr glücklich.

 

20.05.2019

 

Die Fälle von Parvovirose häufen sich in Bulgarien, wo wir momentan hauptsächlich aktiv sind, leider massiv. Weder Gemeinden & Städte versorgen ihre Streuner medizinisch, noch impfen die privaten Halter ihre Wachhunde, und so kann sich der tödliche Virus leicht ausbreiten. Vor dem Shelter in Velingrad wurden vor wenigen Tagen wieder 11 kranke Welpen ausgesetzt, davon haben es aber glücklicherweise sechs geschafft. Die Mäuse waren für ein paar Tage in der Klinik und sind nun bei unseren Tierschutzfreunden Zuhause untergebracht, wo sie hoffentlich weiterhin zu Kräften kommen. Gute Besserung ihr Süssen.

 

10.05.2019



Danke Sabine & Spender

 

Wir haben heute einen wunderbaren Tag bei Sabine in Schaffhausen verbracht: Wir durften zwei volle Autoladungen an Sachspenden mitnehmen, die sie organisiert hatte, und wurden erst noch herzlich bewirtet. Sabine möchte für uns auch zukünftig Sachspenden sammeln, was eine grossartige Unterstützung ist.


An dieser Stelle möchten wir alle lieben Menschen verdanken, die uns in den letzten Monaten Sachspenden, teils neue Ware, geschickt haben. Die Gegenstände werden entweder an unseren Flohmarktbesuchen verkauft (z.B. Kleider, Schuhe, Keramik, neues Hunde-Zubehör) oder wir senden die Ware als Pakete zu unseren Partnern nach Bulgarien (Tierfutter, Decken, Betten, Leinen etc.). Tausend Dank dafür im Namen der Fellnasen in Not.

 

19.04.2019



Hilfe für Hündin Sunny

 

Sunny geht es glücklicherweise schon viel besser und sie wird weiterhin medizinisch betreut.
Das Schicksal von Sunny ereilt viele Strassentiere: Durch fehlende Pflege sind die Tiere von Milben & Co. befallen, was wie bei Sunny zur Hautkrankheit Demodikose führen kann. Aber Sunny hatte im Unterschied zu anderen Hunden Glück, sie kam in die Obhut von Tierschützern und wird umsorgt. Dank Spendeneingängen können wir die gesamte Behandlung der Hündin finanzieren.

 

10.04.2019

 

Unsere Tierschutzfreunde in Ihtiman haben eine Hündin in einem erbärmlichen Zustand gesichtet. Natürlich haben sie das Tier nicht zurück gelassen und mitgenommen. Die Hündin wird baldmöglichst beim Tierarzt vorstellig; dann wissen wir, was los ist. Wir taufen die Hündin Sunny, denn sie hat "sonnigere" Zeiten verdient.

 

24.02.2019



Rettung von Welpe Ray

 

Ray durfte gestern nach zehn Tagen die Klinik in Sofia verlassen. Er ist noch schwach, aber hat die Parvovirose erfolgreich besiegt, und wird von unseren Kolleginnen nun aufgepäppelt. Dank den Spenden von Marco, Sylvia & Jürg sowie Helga & Alveno können wir die Rechnung der Klinik begleichen. Dafür herzlichen Dank und weiterhin gute Besserung, kleiner Mann. Zum perfekten Glück fehlt Ray zu gegebenem Zeitpunkt, wenn er komplett geimpft und reisefertig ist, natürlich noch ein richtiges Zuhause. Wir sind sicher, dass der süsse Ray bestimmt schnell die richtigen Menschen für sich gewinnen wird.

 

24.03.2019

 

Unsere Tierschutzkolleginnen haben den jungen Rüden Ray aufgenommen. Er ist alleine vor einem Laden herumgelungert, wohl in der Hoffnung, etwas Futter zu bekommen. Sie nahmen ihn natürlich mit und der Verdacht auf die hochgefähliche Parvovirose hat sich beim Tierarzt leider bestätigt. Ray muss nun in der Klinik bleiben und wir drücken die Daumen, dass der Rüde es schafft. Die Parvo-Behandlung ist auch in Bulgarien sehr teuer und deshalb freuen wir uns sehr über Unterstützung.

 

14.03.2019



Schöner Tag in der Markthalle

 

Unser heutiger Flohmarkt-Tag in der Markthalle Basel war wieder sehr schön - wenn auch nicht ganz so erfolgreich wie letztes Mal. Aber jeder Betrag zählt und die Aktion ist jedes Mal gute Werbung für unsere gemeinnützige Arbeit.

 

Mehr über unsere Arbeit erfahren Sie unter Projekte.

 

3.03.2019



Grossartige Spendenaktion

 

Wir haben einfach die besten Adoptanten. Diese schenken unseren Schützlingen nicht nur wunderbare Plätze, sondern unterstützen uns auch. Ein besonderes Dankeschön möchten wir den Adoptanten von Jacky aussprechen. Enyo und Reto haben an ihrer Geburtstagsfeier für Fortuna Animals gesammelt und so kam ein vierstelliger Betrag zusammen, den wir für unsere Projekte in Bulgarien verwenden dürfen. Wir sind überwältigt von diesem Engagement und danken von Herzen.

 

Wir verwenden Spenden für die medizinische Versorgung von Tieren in Not, Kastrationen, Fütterungen sowie für den Auf- und Ausbau von Auffangstationen.

 

26.02.2019



Zukünftige Station in Ihtiman

 

Nina und Nuriye bekommen für ihre Schützlinge vom Verteidigungsministerium eine leer stehende Halle zur Verfügung gestellt. Erst müssen einige Dinge wie der Zaun repariert werden, dafür haben wir schon einmal Geld geschickt, und dann dürfen die Hunde bald aus dem aktuellen Provisorium, einer ehemaligen Kaninchenfarm, ausziehen. Das neue Objekt besitzt einen grossen Aussenraum, was den Tieren bestimmt gefallen wird. Mehr zum Projekt in Ihtiman erfahren Sie hier.

 

19.02.2019



Public Shelter Velingrad

 

Wir möchten einmal auf die armen Seelen im staatlichen Tierheim in Velingrad, einem beliebten Wellness-Ort in Bulgarien, aufmerksam machen.

 

Der Shelter wird von einer Firma betrieben und beherbergt rund 100 Hunde. Aufgrund der im Lande herrschenden Korruption und Kontakten der Betreiber zum Bürgermeister etc. kommt bei den Tieren kein Geld resp. Null Unterstützung an. Die Hunde hungern, greifen sich deswegen an, werden in verdreckten Hütten oder an Ketten gehalten und keines der Tiere wird kastriert oder medizinisch versorgt. Es sterben deshalb regelmässig Tiere... Velingrad ist die Hunde-Hölle auf Erden. Eleonora von Animal Welfare Bulgaria wurde glücklicherweise auf diesen Missstand aufmerksam und setzt sich seit einiger Zeit dafür ein und packt an, sodass sich die Lebensbedingungen dieser Tiere ein bisschen verbessern: Die Hunde wenigstens regelmässig Futter bekommen, aus ihren schrecklichen Verschlägen ins Freie kommen oder längere Ketten erhalten, es einigermassen sauber ist und Tiere kastriert sowie medizinisch versorgt werden. Jetzt im Winter müssen die Tiere zudem Stroh für die Unterkünfte und Hütten bekommen.

 

Wir unterstützen Animal Welfare Bulgaria bei diesem Projekt und wenn auch Sie etwas dazu beitragen möchten, sind die Vierbeiner in Velingrad sehr dankbar dafür.

 

13.01.2019



Erfolgreicher Tag in der Markthalle

 

Wir haben heute einen fantastischen Flohmarkt-Tag in Basel erlebt: Wir konnten an verkaufter Ware und Spenden fast CHF 750 einnehmen. Das Geld geht umgehend nach Bulgarien, damit die Hunde in Ihtiman und Velingrad winterfeste Hütten & Betten sowie Futter bekommen.

 

Auch die Resonanz der Besucher war wieder gross und schön - toll, dass sich immer mehr Leute für Auslandstierschutz interessieren und diesen unterstützen möchten.

 

6.01.2019